Der Deutsche Buchpreis 2007

 

Kontakt

Deutscher Buchpreis
c/o Börsenverein des Deutschen Buchhandels
Susanne Hilf
Großer Hirschgraben 17-21
60311 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 1306 334
Telefax: 069 / 1306 295
E-Mail: hilf@boev.de

Shortlist-Titel in englischer Übersetzung

Auszüge aus den Romane der Shortlist 2007 sind auf www.signandsight.com in englischer Übersetzung online. Dazu gibt es Dossiers mit Autorenbiografien, Bildern und Kurztexten zu den Romanen sowie Titelcovern.


Pressestimmen zum Deutschen Buchpreis 2007

Gesammelte Pressestimmen zum Deutschen Buchpreis 2007 können Sie hier herunterladen:

Pressestimmen.pdf (application/pdf 17.5 KB)

 

 

Meldungen werden geladen

 

 

05.10.2007

Julia Franck erhält den Deutschen Buchpreis 2007 für ihren Roman Die Mittagsfrau
Die Gewinnerin des Deutschen Buchpreises 2007 ist Julia Franck, sie erhält die Auszeichnung für ihren Roman Die Mittagsfrau (S. Fischer). „Vor dem Hintergrund zweier Weltkriege erzählt Julia Franck die verstörende Geschichte einer Frau, die ihren Sohn verlässt, ohne sich selbst zu finden. Das Buch überzeugt durch sprachliche Eindringlichkeit, erzählerische Kraft und psychologische Intensität. Ein Roman für lange Gespräche“, so die Begründung der sieben Jury-Mitglieder.   Mehr

19.09.2007

Deutscher Buchpreis 2007: Übersetzte Romanauszüge im Netz
Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels kooperiert in diesem Jahr erstmals mit dem Internetmagazin signandsight.com. Die englischsprachige Seite des Kulturmagazins perlentaucher.de präsentiert ab heute Auszüge aus den für die Shortlist des Deutschen Buchpreises nominierten Titeln in englischer Übersetzung. Dazu gibt es Dossiers mit Autorenbiografien, Bildern und Kurztexten zu den Romanen sowie Titelcovern.  Mehr

12.09.2007

Deutscher Buchpreis 2007: Jury nominiert sechs Romane für die Shortlist
Die sechs Finalisten für den Deutschen Buchpreis 2007 sind nominiert. „Wenn sieben Juroren aus zwanzig guten Büchern die sechs wichtigsten, aufregendsten und lohnendsten bestimmen sollen, kann es nicht bei jedem Titel Einmütigkeit geben“, sagt Jury-Sprecherin Felicitas von Lovenberg. „Nach einer Sitzung voller Plädoyers, Liebeserklärungen und Leidenschaftsattacken hat sich die Jury schließlich auf sechs starke Finalisten geeinigt, die zeigen, wie ungewöhnlich reichhaltig diese Buchsaison ist.“ Die Jury hat in den letzten fünf Monaten insgesamt 117 Titel gelesen, die zwischen dem 1. Oktober 2006 und dem 12. September 2007 erschienen sind.  Mehr

15.08.2007

Deutscher Buchpreis 2007: Jury benennt die Romane für die Longlist
Die Jury hat entschieden, wer in die engere Auswahl für den Deutschen Buchpreis 2007 kommt. „Ohne uns von Prominenz verführen oder Originalitätsdruck ablenken zu lassen, haben wir eine Auswahl von zwanzig Titeln getroffen, die die außergewöhnliche Vielfalt und Vitalität spiegelt, mit der sich die deutschsprachige Literatur zumal in diesem Herbst präsentiert“, sagt Jury-Sprecherin Felicitas von Lovenberg.  Mehr

18.04.2007

Deutscher Buchpreis 2007: Verlage reichen 112 Romane ein
72 Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beteiligt / Felicitas von Lovenberg ist Sprecherin der Jury / Preisverleihung am 8. Oktober im Kaisersaal des Frankfurter Römers   Mehr

14.02.2007

Deutscher Buchpreis 2007: Die neue Jury ist benannt
Die Jury für den Deutschen Buchpreis 2007 steht: Christian Döring (Lektor und Kritiker), Karl-Markus Gauß (Autor und Herausgeber der Zeitschrift „Literatur & Kritik“), Felicitas von Lovenberg (Frankfurter Allgemeine Zeitung), Ijoma Mangold (Süddeutsche Zeitung), Rudolf Müller (Müller & Böhm, Literaturhandlung im Heine Haus), Mathias Schreiber (Der SPIEGEL) und Hajo Steinert (Deutschlandfunk) werden in diesem Jahr den besten deutschsprachigen Roman ermitteln.   Mehr

02.10.2006

Katharina Hacker erhält den Deutschen Buchpreis 2006 für ihren Roman Die Habenichtse
Der Sieger des Deutschen Buchpreises 2006 ist eine Siegerin: Katharina Hacker erhält die Auszeichnung für ihren Roman Die Habenichtse (Suhrkamp).   Mehr

      

© 2014 Deutscher Buchpreis | Druckversion