Die Jury 2010

Jobst-Ulrich Brand
© Focus-Magazin

Jobst-Ulrich Brand

Redakteur im Ressort Kultur des FOCUS

Geboren 1965 in Hamburg, studierte Jobst-Ulrich Brand Literatur-, Sprach-  und Kommunikationswissenschaft in Mainz und Tübingen. Studienabschluss 1993 als Magister Artium. Volontariat an der Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg mit Stationen beim Stern, bei Sat.1 und beim ZDF. Seit 1995 Redakteur beim Nachrichtenmagazin Focus in München, seit 2003 dort stellvertretender Leiter des Kulturressorts.

Dr. Julia Encke
© privat

Dr. Julia Encke

Feuilletonredakteurin der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung

Julia Encke, geboren 1971 in Celle, studierte Germanistik, Romanistik und Komparatistik in Freiburg, Toulouse und München. Nach dem Studium schrieb sie als freie Autorin Literaturkritiken für die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Sie promovierte mit einer Arbeit über den Ersten Weltkrieg und war von 2001 bis 2005 feste Mitarbeiterin im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung. Seit Sommer 2005 gehört sie der Feuilletonredaktion der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin an, wo sie auch lebt.

Thomas Geiger
© Tobias Bohm

Thomas Geiger

Literarisches Colloquium Berlin

Thomas Geiger, geboren 1960 in Sulzbach-Rosenberg/Oberpfalz. Nach einer Buchhändlerlehre bei der Buchhandlung Edelmann in Nürnberg studierte er Germanistik und Wirtschafts- und Sozialgeschichte in München. Seit 1989 ist er als Mitarbeiter des Literarischen Colloquiums Berlin zuständig für das Programm des LCB und die Redaktion der Zeitschrift „Sprache im technischen Zeitalter“. Im Frühjahr 2009 gab er die Lyrikanthologie „Laute Verse. Gedichte aus der Gegenwart“ im Deutschen Taschenbuch Verlag heraus.

Ulrich Greiner
© Nicole Sturz

Ulrich Greiner

Feuilletonredakteur der ZEIT und Herausgeber des ZEIT-Literaturmagazins

Geboren 1945, studierte Ulrich Greiner Germanistik und Politikwissenschaft und schloss mit dem Staatsexamen ab. 1970 bis 1980 arbeitete er als Feuilletonredakteur der FAZ, seit 1980 bei der ZEIT. Er leitete deren Feuilleton von 1986 bis 1995 und das neu gegründete Literaturressort von 1998 bis 2009. Seitdem ist er Kulturreporter der ZEIT. Seine jüngste Buchveröffentlichung: „Ulrich Greiners Lyrikverführer – Eine Gebrauchsanweisung zu Lesen von Gedichten“ (C.H.Beck 2009). Siehe auch www.text-und-zeit.de.

Dr. Burkhard Müller
© Rainer Rüffer

Dr. Burkhard Müller

Feuilletonjournalist bei der Süddeutschen Zeitung

Burkhard Müller, geboren 1959 in Schweinfurt, studierte Deutsch und Latein in Würzburg und promovierte über Karl Kraus. Er arbeitet seit 1993 als Dozent für Latein an der TU Chemnitz sowie als Journalist vorwiegend für das Feuilleton der Süddeutschen Zeitung. 2008 erhielt er den Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik.

Ulrike Sander
© Osiandersche Buchhandlung

Ulrike Sander

Osiandersche Buchhandlung, Tübingen

Ulrike Sander wurde 1956 in Frankfurt geboren und wuchs in Ingelheim am Rhein auf. Sie studierte Anglistik, Politikwissenschaft und Geschichte in Tübingen und Newcastle upon Tyne, bevor sie 1984 eine Buchhändlerlehre in Bietigheim-Bissingen begann. Seit 1998 leitet sie im Haupthaus der Osianderschen Buchhandlung in Tübingen die Belletristik-Abteilung und koordiniert den Zentraleinkauf Belletristik für das Familienunternehmen.

Cornelia Zetzsche
© br - Denis Pernath

Cornelia Zetzsche

Literaturredakteurin beim Bayerischen Rundfunk

Die in Leipzig geborene Cornelia Zetzsche studierte in Tübingen Germanistik, Geschichte und Politik. Nach Stationen in der Europa-Politik, bei Printmedien und beim Fernsehen, arbeitet sie heute im Hörfunk des Bayerischen Rundfunks als Literaturredakteurin und moderiert unter anderem Sendungen wie „radioTexte – Das offene Buch“ und das Büchermagazin „Diwan“. Darüber hinaus kuratiert Cornelia Zetzsche Festivals und ist Lehrbauftragte der Ludwig-Maximilian-Universität München.

Preisverleihung 2010

PreisverleihungAuszüge aus der Preisverleihung 2010

Zum Video

 

 

Kandidatenfilm Shortlist

Kandidatenfilm ShortlistDie Autoren der Shortlist

Kandidatenfilm

 

 

Kontakt

Deutscher Buchpreis
c/o Börsenverein des Deutschen Buchhandels
Großer Hirschgraben 17-21
60311 Frankfurt am Main

Susanne Hilf (Leitung)
Telefon: 069 / 1306 334
Telefax: 069 / 1306 435
E-Mail: hilf@boev.de

Philippe Genêt
Telefon: 069 / 1306 391
Telefax: 069 / 1306 435
E-Mail: genet@boev.de

 

 

 

© 2014 Deutscher Buchpreis | Druckversion