Zurück zur Übersicht
01.12.2020

Der Roman des Jahres jetzt auch als Hörbuch

Der Roman des Jahres jetzt auch als Hörbuch

© vntr.media

Hörangebote aus den Reihen der Nominierten laden zum Lauschen und Verweilen ein - und eingewickelt in eine Wolldecke, bei Tee und Plätzchen, lässt sich in den heimischen vier Wänden die etwas andere Lesungsatmosphäre schaffen:

Den Anfang macht Anne Weber mit ihrem preisgekrönten Roman in Versform. "Annette, ein Heldinnenepos" gibt es nun auch als Hörbuch, erschienen beim Audiobuch Verlag und eingelesen von Christina Puciata. Eine Kostprobe der ungekürzten Lesung gibt es auf der Seite des Verlags.

Auch Deniz Ohdes "Streulicht" ist mittlerweile vertont worden. Das digitale Hörbuch ist beim Bonnevoice Hörbuchverlag erschienen. Sprecherin der ungekürzten Hörbuchausgabe ist Marit Beyer. Auch hier lädt eine kurze Hörprobe auf der Verlagswebsite dazu ein, einen ersten Eindruck zu erhalten.

Ein kostenloses, aber zeitlich begrenztes Lesungsformat bietet zudem die Lesezeit auf MDR-Kultur: In acht Folgen liest Schauspielerin Benita Sarah Bailey hier aus "1000 Serpentinen Angst" von Olivia Wenzel vor.

Über verschiedene Hörangebote rund um den Deutschen Buchpreis sowie damals bereits erschienene Hörbücher nominierter Romane gab es im August den Beitrag "Den Deutschen Buchpreis im Ohr" - hier zum Nachlesen.

Der Roman des Jahres jetzt auch als Hörbuch

© vntr.media

Teilen


10.06.2021

Der Deutsche Buchpreis in Ihrer Buchhandlung

15.04.2021

Einreichungen auf einem bisherigen Höchstwert

16.03.2021

Blind-Date-Lesungen mit Nominierten gewinnen

09.02.2021

Bekanntgabe der Jury

09.02.2021

Startschuss für Verlage