Back to overview
27.08.2019

Großer Longlist-Abend zum Deutschen Buchpreis

Großer Longlist-Abend zum Deutschen Buchpreis

© Daniel Müller

Bereits zum dritten Mal lädt das Literaturhaus Hamburg zum Großen Longlist-Abend in die Freie Akademie der Künste ein. Am Mittwoch, den 4. September 2019, stellen ab 18:30 Uhr nacheinander 14 der 20 Nominierten sich und ihre Romane in Lesung und Gespräch vor.

Zugesagt haben (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Nora Bossong mit "Schutzzone"
  • Jan Peter Bremer mit "Der junge Doktorand"
  • Andrea Grill mit "Cherubino"
  • Karen Köhler mit "Miroloi"
  • Miku Sophie Kühmel mit "Kintsugi"
  • Emanuel Maeß mit "Gelenke des Lichts"
  • Katerina Poladjan mit "Hier sind Löwen"
  • Lola Randl mit "Der große Garten"
  • Tonio Schachinger mit "Nicht wie ihr" 
  • Norbert Scheuer mit "Winterbienen"
  • Saša Stanišić mit "Herkunft"
  • Jackie Thomae mit "Brüder"
  • Norbert Zähringer mit "Wo wir waren"
  • Tom Zürcher mit "Mobbing Dick"

In jeweils zwanzig Minuten lesen die Autorinnen und Autoren einen Ausschnitt vor und sprechen mit den Moderatoren Annemarie Stoltenberg, NDR-Kultur-Redakteurin, und Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg, über ihre Romane. In der Pause ist Gelegenheit, den Büchertisch der Buchhandlung Samtleben zu besuchen, zu fachsimpeln, wer den Deutschen Buchpreis Mitte Oktober bekommen wird, oder einfach kurz abzuschalten. Die letzte Lesung beginnt um 23.15 Uhr.

Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Literaturhaus Hamburg, in Kooperation mit der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der Freien Akademie der Künste Hamburg, mit freundlicher Unterstützung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius sowie der Kunst- und Literaturstiftung Petra und K.-H. Zillmer.

Link: Weitere Informationen und Kartenbestellung beim Literaturhaus Hamburg

Weitere Links:

Großer Longlist-Abend zum Deutschen Buchpreis

© Daniel Müller

Teilen


22.10.2019

Buchpreisträger Saša Stanišić liest in Frankfurt am Main

14.10.2019

Saša Stanišić erhält den Deutschen Buchpreis 2019 für „Herkunft“

10.10.2019

Filmportraits der Finalisten

09.10.2019

Die Preisverleihung live miterleben

26.09.2019

Der Deutsche Buchpreis 2019 auf der Frankfurter Buchmesse

Press contact

Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.

Thomas Koch
Director Press and Public Relations
Phone +49 (0) 69 1306-293
E-mail: t.koch@boev.de

Cathrin Mund
PR Manager
Phone +49 (0) 69 1306-292
E-mail: mund@boev.de