Attention! The archive is only available in German.
oder

Autorin

Marion Poschmann

Schwarzweißroman

Longlist 2005

Schwarzweißroman

Eine junge Frau reist in den Ural, um im weltweit größten metallurgischen Kombinat ihren Vater zu besuchen, der dort als Ingenieur eine Industrieanlage errichtet. In der menschenfeindlichen Umgebung der am Reißbrett entstandenen Stadt und der schneebedeckten Ödnis kann die Vergangenheit nicht ruhen. Alte Wunden brechen auf und das Leben der jungen Frau erhält eine neue Bedeutung.

Mehr zeigen Weniger zeigen

Die Sonnenposition

Shortlist 2013

Die Sonnenposition

Altfried Janich findet nach der Wiedervereinigung eine Stelle im »Ostschloss«, einem heruntergekommenen Barockbau, der eine psychiatrische Anstalt beherbergt. Er nimmt seinen Patienten gegenüber die Sonnenposition ein, bietet ihnen Orientierung und spendet Trost. Als sein Freund Odilo durch einen rätselhaften Autounfall stirbt, gerät er selbst auf die Nachtseite der Dinge. Tagsüber rücken ihm die Patienten zu nahe, nachts geistert er durch die Säle. Es plagen ihn Erinnerungen, seine Familiengeschichte holt ihn ein. Bald stellt sich die Gewissheit ein, dass er aus dem Schloss nicht mehr wegkommen wird.

Mehr zeigen Weniger zeigen

Kommentar der Jury

Sichtbar und unsichtbar zu sein, das schließt sich keineswegs aus. Altfried Janich, Psychiater in einem ostdeutschen, zur Heil- und Pflegeanstalt umfunktionierten Schloss, weiß das von Profession her. In erhellender Absicht folgt der Roman Janichs Trauerprozess um einen toten Freund und malt zugleich ein historisches Stillleben dieses Landes, in dem sich Gegenwart und Vergangenheit, Ost und West, das Schöne und das Hässliche, Realismus und Poesie bedingen und verwandeln. Was wir Wirklichkeit nennen mögen, ist einem lange nicht so bildreich, detailgenau und zugleich verzaubert entgegengetreten.

Mehr zeigen Weniger zeigen