Zurück zur Übersicht
20.02.2020

Blind-Date-Lesungen mit Nominierten gewinnen

Blind-Date-Lesungen mit Nominierten gewinnen

© Kathrine Uldbæk Nielsen

Literatur mit Überraschungseffekt: Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels verlost acht Blind-Date-Lesungen mit einer oder einem Kandidat*in für den Deutschen Buchpreis 2020. Buchhändler*innen können sich für die Überraschungslesungen bewerben und eine oder einen der Nominierten in ihre Buchhandlung holen. Die Veranstalter*innen erfahren erst kurz vor dem Termin, wer bei ihnen liest. Für die Besucher*innen lüftet sich das Geheimnis – wie bei einem Blind Date – erst vor Ort.

Mitgliedsbuchhandlungen können sich bis zum 13. März 2020 bewerben. Hierfür genügt eine E-Mail an buchpreis@boev.de. Bitte geben Sie dabei Ihre vollständigen Kontaktdaten - Adresse, Telefonnummer, E-Mail und Ansprechpartner - an. Wer sich in vergangenen Jahren bereits beworben hat, muss das nicht erneut tun. Die Bewerbung bleibt erhalten.

Die wichtigsten Fakten zu Teilnahme, Auswahlverfahren und Organisation der Lesungen im Überblick:

  • Die Auslosung wird Ende März stattfinden, anschließend meldet sich der Börsenverein bei den diesjährigen Gewinner-Buchhandlungen.
  • Die Lesungen sollten im Zeitraum vom 31. August bis 13. September 2020 stattfinden.
  • Die Buchhandlung wählt den Termin (im oben genannten Zeitraum) selbst. Bis Mitte April müssen die Termine für die Lesungen feststehen.
  • Einige Tage nach dem 18. August (Bekanntgabe der Longlist) erfahren die Buchhandlungen, welcher Autor oder welche Autorin bei ihnen lesen wird.
  • Der Börsenverein erstattet das Lesungshonorar, die Buchhandlung trägt bei Bedarf Reise- und Übernachtungskosten.
  • Die Veranstalter*innen dürfen für ihre Lesung Eintritt nach eigenem Ermessen verlangen.
  • Der Börsenverein stellt Informationen, Presse-Textbausteine und Werbemittel zur Verfügung. Außerdem kündigt der Börsenverein alle Blind-Date-Lesungen auf www.deutscher-buchpreis.de und per Pressemitteilung an.

Weitere Informationen erhalten interessierte Buchhandlungen per E-Mail an buchpreis@boev.de oder telefonisch unter der Nummer 069 1306-342.

Blind-Date-Lesungen mit Nominierten gewinnen

© Kathrine Uldbæk Nielsen

Teilen


03.07.2020

Preisverleihung als Livesendung aus dem Frankfurter Römer

04.06.2020

Der Deutsche Buchpreis in Ihrer Buchhandlung

07.04.2020

Mehr Einreichungen und teilnehmende Verlage als je zuvor

20.02.2020

Blind-Date-Lesungen mit Nominierten gewinnen

04.02.2020

Bekanntgabe der Jury

Kontakt für die Medien

Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.

Thomas Koch
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 (0) 69 1306-293
E-Mail: t.koch@boev.de

Cathrin Mund
PR-Managerin
Telefon +49 (0) 69 1306-292
E-Mail: mund@boev.de