Zurück zur Übersicht

Deutscher Buchpreis und dzb lesen fördern Teilhabe

Deutscher Buchpreis und dzb lesen fördern Teilhabe

© Christof Jakob

Dank der Kooperation des Deutschen Buchpreises mit dem Deutschen Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen) sind alle Bücher der Shortlist sowie viele der 20 nominierten Romane barrierefrei zugänglich. Das dzb lesen prüfte alle nominierten Titel des Preisjahres 2023 auf Barrierefreiheit und stellte den Verlagen individuelle Prüfberichte mit Empfehlungen zur Optimierung zur Verfügung. Eine Liste aller barrierefrei erhältlichen Titel des Deutschen Buchpreises 2023 findet sich unter https://www.medibus.info/.

Als barrierefreie E-Books sind folgende 16 Titel verfügbar:

  • Raphaela Edelbauer: Die Inkommensurablen (Klett-Cotta, Januar 2023)
  • Sherko Fatah: Der große Wunsch (Luchterhand Literaturverlag, August 2023)
  • Elena Fischer: Paradise Garden (Diogenes Verlag, August 2023)
  • Charlotte Gneuß: Gittersee (S. Fischer Verlag, August 2023)
  • Luca Kieser: Weil da war etwas im Wasser (Picus Verlag, August 2023)
  • Angelika Klüssendorf: Risse (Piper Verlag, August 2023)
  • Terézia Mora: Muna oder Die Hälfte des Lebens (Luchterhand Literaturverlag, August 2023)
  • Angelika Overath: Unschärfen der Liebe (Luchterhand Literaturverlag, April 2023)
  • Necati Öziri: Vatermal (claassen, Juli 2023)
  • Teresa Präauer: Kochen im falschen Jahrhundert (Wallstein Verlag, Februar 2023)
  • Anne Rabe: Die Möglichkeit von Glück (Klett-Cotta, März 2023)
  • Kathrin Röggla: Laufendes Verfahren (S. Fischer Verlag, Juli 2023)
  • Tonio Schachinger: Echtzeitalter (Rowohlt Verlag, März 2023)
  • Sylvie Schenk: Maman (Carl Hanser Verlag, Februar 2023)
  • Clemens J. Setz: Monde vor der Landung (Suhrkamp Verlag, Februar 2023)
  • Ulrike Sterblich: Drifter (Rowohlt Verlag Hundert Augen, Juli 2023)
Deutscher Buchpreis und dzb lesen fördern Teilhabe

© Christof Jakob

Teilen


Leseproben und Dekopakete zum Deutschen Buchpreis

180 Romane von 106 Verlagen eingereicht

Blind-Date-Lesungen mit Nominierten gewinnen

Verlage können Titel einreichen

Bekanntgabe der Jury